Photodynamische Therapie

Als neues Therapieverfahren zur Behandlung verschiedener Hautkrebsformen und Ihrer Vorstufen (aktinische Keratosen) bieten wir als Alternative insbesondere zu operativen Techniken die photodynamische Therapie (PDT) an.

Hierbei wird auf das zu behandelnde Hautareal eine Spezialcreme aufgetragen, welche die Haut lichtempfindlicher macht. Anschließend wird das Behandlungsareal mit einem lichtundurchlässigen Schutzverband abgedeckt. Bei stark verhornten Arealen ist vor Auftragen der Creme ein Abtragen der Krusten und Schuppen erforderlich.

Für sehr kleine Areale steht alternativ ein Abdeckpflaster zur Verfügung, welches bereits die Spezialsubstanz enthält.

Nach einer Einwirkzeit von ca. 3 Stunden wird das Behandlungsareal mit einer Rotlichtlampe für 10 – 20 Minuten belichtet. Dadurch wird das krankhaft veränderte Hautgewebe zerstört.

Leider ist eine Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen nicht möglich.

Bitte kontaktieren Sie uns gerne für nähere Einzelheiten

Zu Fragen und Antworten